Bezirke
ZwettlWiener NeustadtWaidhofen an der ThayaTullnScheibbsSt. PöltenNeunkirchenMödlingMistelbachMelkLilienfeldKremsKorneuburgHornHollabrunnGmündGänserndorfBruck an der LeithaBadenAmstetten mit Waidhofen an der YbbsWien UmgebungWien UmgebungWien UmgebungX Schliessen
Navigation:
am 9. August

Straßenbahnverlängerung nach Schwechat gemeinsam mit Parkraumkonzept jetzt!

Die Redaktion - Grüne VertreterInnen von Wien und NÖ fordern rasche Verbesserung der Mobilität für die Schwechater

Ab März 2022 erfolgt das flächendeckende Parkpickerl in ganz Wien und damit steigt der Druck auf die angrenzenden Bezirke wie Schwechat. Vertreter*innen der Grünen Wien und Niederösterreich fordern in einer gemeinsamen Pressekonferenz in Schwechat ein umfassendes Mobilitätspaket.

Simon Jahn, Grüner Stadtrat aus Schwechat: „Wir sind eine stark wachsende Stadt und das zukünftige Parkpickerl von Wien bringt eine große Herausforderung für uns. Flughafen-Touristen verschärfen mit ihren parkenden Autos das Problem weiter. Schwechat muss reagieren und braucht rasch die Mobilität für jung und alt. Man muss sich die Frage stellen, wie bewegen wir die Menschen innerhalb von Schwechat und wie bringen wir sie in die Stadt? Die Straßenbahn Linie 72 bis nach Schwechat zu verlängern, ist schon eine lange Forderung der Grünen Simmering und Schwechat. Ein Baubeginn mit 2022 ist möglich. Die Vorteile gegenüber den vorhandenen Buslinien sind enorm. Nicht nur die Pendlerinnen profitieren, auch für die Schwechater Unternehmer sind wirtschaftliche Vorteile zu erwarten. Eine weitere leistungsstarke Verbindung nach Wien ist neben der S7 ein Muss für uns“. 

Heidemarie Sequenz, Grüne Landtagsabgeordnete aus Wien: „Die Zusammenarbeit von Wien und Niederösterreich ist wichtig. Das kommende Wiener Parkraumkonzept ist für die großen Flächenbezirke kein gutes Konzept, weil der Binnenverkehr innerhalb der Bezirke zunehmen wird. Für die Anrainer*innen ändert sich damit gar nichts, denen stehen weiterhin keine Parkplätze zur Verfügung.“

Andreas Fritsch, Grüner Bezirksrat in Simmering: „In Simmering, als unmittelbare Nachbarn von Schwechat ist ein enormer Druck der Pendler*innen von Simmering auf Schwechat. Das Parkpickerl kommt und wir brauchen eine bessere kleinräumige Vernetzung von Simmering mit Schwechat – daher ist die Verlängerung der Straßenbahn die Lösung für unsere beiden Bezirke.“

Simon Jahn ergänzt: „Die Menschen werden nach dem Wiener Parkpickerl nun vorrangig in Schwechat parken. Schwechat ist noch Kernzone 100 und damit attraktiv zum Umsteigen. Daher brauchen wir neben der Straßenbahnverlängerung ein Parkraumkonzept für Schwechat vgl. einem Anrainer*innenticket für bestimmte Bereiche. Dieses Modell kann sofort umgesetzt werden. Man muss nicht auf das Wiener Parkpickerl warten und kann den Druck in Richtung Wien aufbauen.“

Helga Krismer, Vizebürgermeisterin aus Baden und Landessprecherin der Grünen NÖ schließt ab: „Die Bewertung eines 2,6km langen Straßenbahnprojektes kann nicht Jahre dauern, wie ÖVP NÖ und SPÖ Wien es anlegen. Es braucht heute den Öffi-Ausbau. Und bezüglich Parkraumkonzept ist die Schwechater Bürgermeisterin gerne nach Baden zum Austausch eingeladen“.

v.l.n.r. Heidemarie Sequenz, Andreas Fritsch, Helga Krismer und Simona Jahn  - (c) Die Grünen NÖ / Jennifer Vacha