Bezirkegruene.at
Navigation:
am 5. Mai 2020

Helga Krismer: Statt Waldviertelautobahn und 3. Piste braucht es nun Geld für die NÖ Familien

Die Redaktion - Grüne NÖ mit Anträgen in der kommenden Landtagssitzung

„Ein Virus verändert das Leben jeder Person. Die Sehnsucht der Menschen ist sehr groß, mehr Achtsamkeit für einen selber, für die Liebenden, aber auch für die Umwelt aufzubringen. Daher müssen wir jetzt in NÖ und auf der Bundesebene an den großen Stellschrauben des Füreinanders drehen – und das ist unser Steuersystem. Es braucht ein System, wo es mit den Arbeitsplätzen und der Umwelt rauf und mit Erdöl und Erdgas runter geht“, so unsere Landessprecherin Helga Krismer in ihrer heutigen Pressekonferenz in St. Pölten.  

Die Grünen NÖ bringen daher in der kommenden Landtagssitzung Anträge zum „Rückzug des Land NÖ von der 3. Piste als Miteigentümerin der Flughafen AG aus Gründen der Wirtschaftlichkeit und Nachhaltigkeit“ und zum „Fallen lassen der Pläne für eine Waldviertelautobahn“.  

„Wir dürfen nach Corona nicht in denselben Trott zurückfallen, sondern müssen die Achtsamkeit der Umwelt und der Familie in den Vordergrund stellen. Wir brauchen das geplante Geld der Waldviertelautobahn und 3. Piste mehr denn je für die NÖ Familien, damit sie auch Urlaub in Österreich machen können. 500 Euro für jeden Haushalt ab 1. Kind ist unser Vorschlag. Am Donnerstag ist nun die VP am Zug, ob sie an klimaanheizenden Projekten festhält oder das Geld lieber für die Linderung der Existenzängste der Familien verwendet“, schließt Helga Krismer ab.