Bezirkegruene.at
Navigation:
am 26. September

Helga Krismer: Startschuss zu österreichweitem Klimavolksbegehren

Die Redaktion - Es geht um unser Überleben

​Bei einer Pressekonferenz im Wiener Palmenhaus gibt Helga Krismer, unsere Landessprecherin und Vizebürgermeisterin aus Baden persönlich ihre Pläne für ein österreichweites Klimavolksbegehren bekannt:

„Ich habe es satt, dass nicht erkannt wird, dass uns das Wasser bis zum Hals steht, und wir zunehmend mehr Hitzetote im Sommer haben. Die Klimakatastrophe fordert ihre Opfer in der Mitte der Gesellschaft. Es geht nicht mehr nur um den Eisbären in der Arktis. Es geht um den Anrainer eines Grabens oder der Anrainerin eines Flusses, deren Existenz und Leben bedroht ist. Die Klimakatastrophe hat Gesichter in Österreich - Menschen sind in Gefahr bei Hochwässer, bei Muren und Schlammlawinen. Menschen sind in Gefahr – existentiell und gesundheitlich. Wer kleine Kinder mit Allergien kennt, der versteht nicht, dass jetzt 140 km/h erlaubt sind und es keine Diesel-freien Städte bei uns gibt.“


Als erste prominente Mitstreiterin hat sie die ehemalige Grüne Bundessprecherin Madeleine Petrovic an ihrer Seite. Mit der Initiierung des Volksbegehren will Helga Krismer und ihre zukünftigen MitstreiterInnen gemeinsam die Stopp-Taste drücken, damit die verantwortungslose Politik auf Bundesebene endlich erkennt: Es geht um unser Überleben! „Daher bemühe ich mich nun, alle außerparlamentarischen Kräfte zu bündeln, um der Klimakatastrophe zu trotzen. Dabei hoffe ich auf eine breite Unterstützung durch die BürgerInnen und die NGOs, damit wir gemeinsam mit allen Aktiven in dieser Republik das Klimavolksbegehren einleiten“, gibt sich Helga Krismer kämpferisch.

Helga Krismer und Madeleine Petrovic rufen zu nachhaltiger Klimapolitik auf

Unser Landesgeschäftsführer der Grünen Niederösterreich Hikmet Arslan unterstützt das Vorgehen: „Nach diesem Jahrhundertsommer und in Zeiten der Klimakatastrophe, die uns alle betrifft, ist es selbstverständlich dass die Landesorganisation der Grünen NÖ dieses wichtige Volksbegehren unterstützt. Wir können noch das Allerschlimmste verhindern und mit diesem Volksbegehren die Regierenden zu einem Umdenken bewegen. Wenn die Regierenden  in Österreich nicht umdenken, dann hat sie die Kontrolle über die Klimakatastrophe und unser Überleben verloren“.

Wir sind sicher, dass durch das Klimavolksbegehren die Regierenden endlich zum Handeln bewegt werden können. Durch das Klimavolksbegehren haben die Menschen die Chance mit ihrer Unterstützung die Klimaanheizer in die Pflicht zu nehmen, d.h. die Gemeinden, die Länder und den Bund. Hikmet Arslan wünscht uns allen viel Erfolg beim Kampf gegen die Klimakatastrophe, und hofft auf breite Unterstützung von aktiven BürgerInnen und NGOs.​​

Es geht um unser Überleben! Pressekonferenz von Helga Krismer und Madeleine Petrovic

Initiatorin Helga Krismer spricht in einer Pressekonferenz mit Madeleine Petrovic über die Beweggründe und Details des Klimavolksbegehrens und warum Klimapolitik so ein Herzensanliegen für sie ist.

Video auf Youtube