Bezirkegruene.at
Navigation:
am 29. Mai

Silvia Moser: Psychiatrische und psychotherapeutische Ver­sor­gung von Kindern und Jugendlichen in NÖ grob mangelhaft

Die Redaktion - Rechnungshofbericht zeigt, dass die rechtliche Vorgaben nicht eingehalten werden

Der aktuelle Landesrechnungshofbericht über die psychiatrische und psychotherapeutische Versorgung von Kindern und Jugendlichen in den NÖ Landes- und Universitätskliniken deckt grobe Mängel auf. Obwohl der Bedarf steigend ist, wurden nicht alle bewilligten Plätze in den Tageskliniken betrieben. Insgesamt gibt es 72 stationäre und 22 Tagesklinikplätze. Zu einem Stichtag Ende Februar 2019 warteten 125 Kinder und Jugendliche auf eine stationäre Aufnahme. Die Wartezeit beträgt bis zu sechs Monate. 

„Dieser Bericht ist ein einziger Aufschrei. Wir stecken Unsummen in die Umstrukturierung der Verwaltung der NÖ Krankenhäuser und Pflegeheime in Form der Landesgesundheitsagentur. Daneben bleiben jene Kinder und Jugendlichen, die unsere Hilfe am allermeisten brauchen, auf der Strecke. Eine Wartezeit von bis zu einem halben Jahr ist bei einem Kind eine halbe Ewigkeit und völlig unverantwortlich, meint Silvia Moser, Gesundheits- und Sozialsprecherin der Grünen NÖ. Sie betont aber ausdrücklich, dass die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter auf den Kinder- und Jugendpsychiatrischen Stationen unter den gegebenen Rahmenbedingungen sehr gute Arbeit leisten.

Der Rechnungshof stellt fest, dass rechtliche Vorgaben nicht eingehalten werden. Es gibt weder Bedarfsprüfungen noch Versorgungsaufträge. Einige Abteilungen wurden gar ohne Bewilligungen geführt, andere erreichten die Mindestpersonalausstattung nicht. „Das Land NÖ ist aufgefordert, unverzüglich die Empfehlungen des Rechnungshofsberichtes umzusetzen und für unsere Kinder und Jugendlichen die notwendige Versorgung sicherzustellen”, schließt Moser ab. 

Link zum Bericht: https://www.lrh-noe.at/index.php/berichte/pruefberichte/143-pruefberichte-2020/607-01-2020-psychiatrische-und-psychotherapeutische-versorgung-von-kindern-und-jugendlichen-in-den-noe-landes-und-universitaetskliniken


Kleines Mädchen hält sich aus Angst die Hände vors Gesicht