Bezirkegruene.at
Navigation:
am 11. September

Im Familienland Niederösterreich ist auch Platz für Kinder aus Moria

Die Redaktion - Helga Krismer: Landeshauptfrau soll Herzlichkeit walten lassen! Sie ist nicht mehr Innenministerin

Angesichts der Brände im griechischen Flüchtlingslager Moria, ein Schandfleck europäischer Flüchtlingspolitik, ist ein Maß erreicht für viele NiederösterreicherInnen: Ein Kontingent Kinder allein oder mit Eltern haben Platz im Familienland Niederösterreich.

Unsere Landessprecherin Helga Krismer: „Viele Kinder haben ihre Eltern verloren, die hygienischen Zustände sind furchtbar und diese Kinder leiden. Die aktuelle ideologische Kälte mancher Parteien tötet Kinderseelen. Mein Appell an Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner ist, dass sie den Rollenwechsel zur herzlichen Landeshauptfrau endlich schaffen muss und nicht als harte Innenministerin agieren darf. Niederösterreich hält in Krisen wie jetzt in der Pandemie zusammen und kann gleichzeitig ein paar Kinderseelen Frieden und Heimat geben. Niederösterreich braucht endlich mehr Herz!“