Bezirkegruene.at
Navigation:

Constantin Gessner

Gemeinderat
„Ich will, dass E-Autos für alle leistbar werden. Dafür kämpfe ich, weil das einer der Bausteine für mehr Klimaschutz ist. “
Constantin Gessner

Landtagswahl 2018: Listenplatz 10

Zur Person

Geburtsdatum: 26. 11. 1977
2753 Markt Piesting
Firmen: Tanzschule TheBallroom / Gessner – Business Related Services KG
Familie: 2 Kinder (Lana 4 und Timon 6 Jahre), meine immer unterstützende Frau Marion

Spezialgebiete

Grünes Wirtschaften, Tanzen, Bio 2.0, EPU Konzepte, Arbeitsprozessoptimierung, E-Mobilität

Berufserfahrung
  • Mitglied des Landesvorstands der Grünen NÖ
  • Laienrichter zum Themenbereich SVA
  • Unternehmensinhaber / EIBRS European Institute for Business Related Services KG
  • Gesellschafter Sonnenkraft GemGmbH, Mitgründer Tanzschule TheBallroom
  • Genossenschafter Projekt Bank für Gemeinwohl
Veröffentlichungen
  • Job Based Training – Monitor Österreichs IT Ratgeber
  • IT Zertifizierungen – ITIL – Bildung Aktuell
  • Diverse Artikel zum Thema E-Mobilität, Bio 2.0,... (NÖ Printmedien)
  • Die Grüne Tanzschule – Tanzschritt Magazin
Meine Motivation zu kandidieren

Ich bin seit 2010 politisch aktiv. Ich habe mich damals entschieden nicht zu „raunzen“ sondern mich aktiv für die Interessen speziell der Selbstständigen einzusetzen. Inzwischen wurde daraus ein wesentlicher Bestandteil meines Lebens. Inzwischen geht es nicht nur mehr um EPUs (Ein-Personen-Unternehmen) sondern um den ganzen Themenbereich Ökologisierung durch Regionalisierung und um die Gleichstellung von Selbstständigen zu Angestellten.

Als Teil des Grünen Projekts in NÖ sehe ich speziell die Themen Kinderbetreuung im Kontext Selbstständigkeit, Bio 2.0, Ökologisierungstransition von kleinen Dienstleistern und Unternehmen, bedingungsloses Grundeinkommen usw. als zu priorisierende Themen.

In einer modernen Gesellschaft darf es Ungleichstellungen wegen mangelnden öffentlichen Verkehr, ein schwaches Bildungssystem und einer Finanzindustrie losgelöst von der Realwirtschaft nicht geben!

Es wird Zeit, dass Gemeinwohl vor Gewinnmaximierung gestellt wird! Und was bei meiner Kandidatur 2013 schon gegolten hat, gilt natürlich immer noch:

Wer handeln will, handelt jetzt!

Pressefoto Constantin Gessner